+49 4321 301074 jcremasco@cremasco.de

Hypnotherapie und Heilhypnose

Hypnotherapie und Heilhypnose: Ich bin Ihre Expertin

Die Form der Heilhypnose, die ich einsetze, führt zu einem Zustand, der primär entspannt, entkrampft auf körperlicher und seelischer Ebene und somit entängstigt. Hypnotherapie ist übrigens der Prozess von mehreren Sitzungen, in denen Heilhypnose eingesetzt wird.

Ein wunderbarer Dozent sagte einmal: “Veränderung kann nur im entspannten Zustand passieren.” Dem stimme ich zu.

Hypnose kann man als veränderten Bewusstseinszustand bezeichnen. Es ist ein sehr aktiver, geistig wacher und aufmerksamer Zustand: Lernen, Neuorientierung, Gewinnen von Freiraum und Erweiterung des inneren Bezugsrahmens werden möglich. Dadurch wird die persönliche Autonomie gefördert. Hypnose kann den eigenen Blick auf die inneren, eingeprägten Bilder verändern. In der Schmerztherapie und bei psychosomatischen Krankheiten wird Hypnose sehr erfolgreich eingesetzt. Ebenso kommt dieses Werkzeug bei Angst- und Schlafstörungen sowie Stressreaktionen zum Einsatz. Zudem können Traumata aufgefunden und bearbeitet werden.

Hypnotherapie und Heilhypnose – ein natürliches Phänomen

Hypnotisierbarkeit ist ein völlig natürliches Phänomen, jedoch ist nicht jeder Mensch in jeder Situation hypnotisierbar. Ebenso bleibt das kritische Denkvermögen und ethische Urteilsvermögen grundsätzlich erhalten – und zwar unverändert. Die in der Hypnotherapie eingesetzte Heilhypnose erhöht die Suggestibilität des Patienten und stößt so Selbstheilungskräfte an. Eine einzelne Hypnose ist keine Therapie, sondern immer “nur” eine Methode, bei der Psychotherapie mit spezifischen Techniken im Trancezustand erfolgt.

Der veränderte Zustand

Therapeutisch werden in der Hypnotherapie bzw. der Heilhypnose die Phänomene der veränderten Zeit- und Körperwahrnehmung genutzt. Rein körperlich passiert mit dem Patienten das Folgende:

Sofern der Patient sitzt, sinkt der Kopf, die Gesichtszüge werden weich, entspannen. Die Atmung vertieft sich und ist ruhig. Es sind oftmals Darmgeräusche (Darmglucksen) zu hören. Der Speichelfluss kann sich verstärken, sodass der Patient vermehrt schlucken muss. Insgesamt verlangsamen sich die Bewegungen, das Sprechen und die Reaktionsbereitschaft.

Auf mentaler Ebene kommt es in der Hypnotherapie bzw. der Heilhynose zu einer zeitlichen Verzögerung im Denken, die Suggestibilität steigt. Ebenso steigt die Flexibilität im Auffinden neuer Gedankengänge. Die innere Aufmerksamkeit ist klar und zentriert auf ein Thema. Die Visualisierungsfähigkeit und Vorstellungskraft steigt. Der Patient wird so in die Lage versetzt, seinen eigenen inneren Bezugsrahmen zu erweitern.

Weitere Informationen: